Treffpunkt Europa

Zugänglichkeit

Alle Texte auf Deutsch, Newsletter
RSS-Feed

Themenreichweite

Große Bandbreite, v.a. Wirtschaftspolitik, Energiepolitik, Außenpolitik, Migration sowie Länderberichte

Tiefe

Zeitungsähnliche Berichte, Meinungsartikel

Vernetzung

Junge Europäische Föderalisten (Deutschland, Österreich, Dachverband), Europa-Union Deutschland, MOVE, young european swiss, Medienpartner Euractiv

Facebook-, Twitter- und Google+

Beteiligungsmöglichkeiten

Als AutorIn Artikel schreiben (Kontakt nur über Facebook-Präsenz).
Artikel können „beantwortet werden“

Links:

Info:
Die Homepage ist zugleich das Online-Magazin der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF), ist aber unabhängig von dieser Funktion interessant. Die Plattform betreibt bewusst das, was einleitend als „Europäisierung nationaler Öffentlichkeiten“ bezeichnet wurde. Sie bietet zeitungsartige Artikel annähernd zur gesamten Palette europapolitischer Themen an, wobei sowohl das Gesamtkonstrukt EU, als auch über länderspezifische Berichte einzelne Mitgliedstaaten und die Gemeinschaftsorgane erfasst werden. Die Seite wird viersprachig (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch) angeboten, wobei die Sprachversionen in der Darstellung, nicht aber hinsichtlich der Inhalte identisch sind; vereinzelt stehen gleiche Artikel mehrsprachig zur Verfügung. Trotz unterschiedlicher AutorInnen und Texte finden sich allerdings auf den unterschiedlichen Sprachversionen ähnliche inhaltliche Schwerpunkte. Die übergeordneten Sparten sind : Gesellschaft und Kultur, Europakolumne, Sonstige Rubriken, JEF (Junge Europäische Föderalisten) und schließlich Europäische Politik. Die hiernach sortierten Beiträge sind zugänglich verfasst und oft mit zusätzlichen Verlinkungen zu Quellen und weiterführenden Informationen gespickt und werden nicht selten auch mit Hilfe von Videos illustriert. Die Plattform ist ausgezeichnet über soziale Netzwerke sowie die JEF und ihre Partnerorganisationen eingebunden. Etwas umständlich ist, dass auf der Webseite selbst vom erwünschten Mitmachen nirgendwo die Rede ist. Erst über das Impressum, findet man einen Hinweis auf die Möglichkeit einen eigenen Artikel beisteuern zu können (siehe Link)